Die beliebtesten Brautstraußformen

Biedermeier

Der Klassiker schlecht hin – klein, handlich und kuppelförmig. Der Blumenwahl sind bei diesem Brautstrauß keine Grenzen gesetzt. Der Stiel kann mit Krepp oder Tüll umwickelt werden und sorgt bei Wunsch durch Perlen- oder Kristallverzierung für besondere Highlights.

Passt zu allen Kleiderstilen!

Wasserfall oder Tropfenform

Wie elegante Kunstwerke muten diese abließenden Brautsträuße an. Hier können fast alle Blumensorten verwendet werden. Die Tropfenform unterscheidet sich von der Wasserfallform durch sein spitz zulaufendes Ende.

Passt besonders zu Kleidern mit Schleppe und für große Bräute.

Zepterstrauß

Das Besondere an dieser Form sind die langen Stiele und ein runder oder kugelförmiger Kopf.

Passt besonders für schlichte und geradlinige Brautkleider.

Der Brautstrauß sollte nicht wie ein Mikrofon gehalten werden! Die Größe richtet sich dabei nach der Hüfte der Braut. Und hier sollte der Brautstrauß nach Möglichkeit auch gehalten werden. Wer wegen des Gewichtes eine Entlastung braucht: einfach den Arm etwas sinken lassen. Ein gut gebundener, professioneller Brautstrauß ist von jeder Seite ein Hingucker, auch von unten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s