Müssen Brautkleider eigentlich immer WEISS sein?

Weiß ist nicht gleich Weiß. Das harte Weiß, an das man im Allgemeinen denkt, wenn es um Brautmode geht, ist für die meisten Frauen nicht ideal. Hier kommt es vor allem auf den Teint an. Champagner, Elfenbein oder Nuancen mit einem leichten Beige-Stich wirken wärmer und somit meist auch charmanter. Deshalb bieten viele Brautmodenhersteller ihre Modelle in verschiedenen Farbabstufungen an. Abgesehen davon gibt es auch farbenfrohe Modelle – von Kleidern, die komplett in Farbe gehüllt sind, über zarte Farbverläufe oder einzelne farblich abgesetzte Partien bis hin zu kontrastierenden Stickereien oder kleinen Details. Eine Robe muss also nicht zwingend in Weiß gehalten sein, um ein fantastisches Brautkleid abzugeben. Trau dich, Farbe zu wagen!

Weisse und farbige Brautkleider

Farbige Brautkleid Ideen

Champagner Brautkleid Ideen

Quelle: www.wunsch-brautkleid.de

Advertisements

3 Gedanken zu “Müssen Brautkleider eigentlich immer WEISS sein?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s